Aktuelles: Gemeinde Dielheim

Seitenbereiche

Hauptbereich

Hereinspaziert in den Buchstabendschungel - Die Grundschule Horrenberg begrüßt ihre neuen Erstklässler

Artikel vom 19.09.2022

„ Habt ihr schon einmal im Dschungel ein Nu, ein Iger und eine Necke gesehen?“, fragte die Schulleiterin Sabine Dorando in Ihrer Ansprache die 27 neuen Schulanfängerinnen und Schulanfänger, die am Samstag, den 17. September 2022 aufgeregt in der Kultur- und Sporthalle ihrer ersten Schulstunde entgegenfieberten. Das Rätsel um die seltsamen Tiere wurde in dem Theaterstück von der Klasse 2a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Anja Leder gelüftet. Bei einem heftigen Sturm im Dschungel wurden den Tieren ihre Anfangsbuchstaben weggeweht. Ein Papagei und ein kleiner Affe halfen diesen, ihre Buchstaben wieder zu finden und so waren am Ende auch das Gnu, der Tiger und die Schnecke wieder vollständig und glücklich. 
Die Klasse 2b begrüßte unter der Leitung von Frau Ricarda Wittmer jede neue Erstklässlerin und jeden neuen Erstklässler mit persönlich gedichteten Willkommenssprüchen. 
Nach der langen Ära von Herrn Pfarrer Rudolf Grammetbauer und Frau Pfarrerin Regina Bub gestalteten erstmalig Herr Gemeindediakon Matthias Flender und Herr Pfarrer Bernhard Pawelzik mit viel Bewegung  die ökumenischen Segenswünsche zu Beginn der Feier. Unter dem Motto „Mutig sein“ ermunterten  sie die Kinder, neue Freundschaften zu knüpfen und offen aufeinander  zuzugehen. 
Persönliche Grußworte richtete anschließend Herr Bürgermeister Thomas Glasbrenner an die Kinder und ihre Familien. „Lernen ist ein ganz spannendes Abenteuer, aber es kann und wird zeitweise auch anstrengend sein“, betonte der Gemeindevorsteher die Wichtigkeit, die Schützlinge auf ihrem neuen Lebensabschnitt zu begleiten, unterstützen, loben und ermutigen. „Die Pädagoginnen der Grundschule Horrenberg sind sehr bestrebt, den Schülerinnen und Schülern all das beizubringen, was sie brauchen, um die Welt zu verstehen und im Leben klarzukommen“, lobte er das engagierte Kollegium.
Von Herrn Ortsvorsteher Harald Seib wurde das Leben in den anschließenden Grußworten mit einer Zugfahrt gleichgesetzt. Die Einschulung als eine wichtige „Bahnhof“ Station im Leben beschrieben, die mit der „Bahnhofsvorsteherin“ Frau Dorando“ und ihrem Team die Kinder auf eine weitere Reise im Leben nach der vierten Klasse vorbereitet. So wünschte er den neuen ABC-Schützen mit ihrer „Zugbegleiterin“ Frau Zerweck eine gute Reise.
Mit vielen guten Wünschen im Gepäck starteten die frischgebackenen Erstklässler schließlich bepackt mit Ranzen und Schultüten und viel Applaus gemeinsam in ihre erste Schulstunde.
Im Anschluss wurde auf dem Schulhof durch den Förderverein und die Elternschaft der zweiten Klassen für das leibliche Wohl gesorgt. 
Ein herzliches Dankeschön geht an die Kooperationslehrerin Frau Julia Bansamir und die Kindergartenleitungen aus Horrenberg Frau Julia Ramp und aus Balzfeld Frau Sivia Heller, die für einen gelingenden Übergang vom Kindergarten in die Grundschule sorgten.
Ein Dank geht ebenfalls an das Team der Grundschule Horrenberg, das tatkräftig im Hintergrund organisierte und dekorierte. 
 

Infobereiche