Aktuelles: Gemeinde Dielheim

Seitenbereiche

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Hauptbereich

Neugestaltung Schulgarten

Artikel vom 16.05.2021

Neugestaltung des Schulgartens

Seit September 2020 setzt sich Frau Leder tatkräftig für den in die Jahre gekommenen Schulgarten ein, der im Jahr 1998 unter dem damaligen Rektor Andreas Zielbauer angelegt wurde. „Bereits in ihrem ersten Jahr an der Schule hatte sie einen großen Zulauf in der Garten AG. Frau Leder widmet sich mit  viel Hingabe und Leidenschaft der Neugestaltung", lobte die Rektorin Sabine Dorando das Engagement der jungen Kollegin. Frau Leder, die seit März 2021 die stellvertretende Schulleiterin ist,  übernahm federführend die Leitung und Planung des Projektes.

Organisatorische und finanzielle Unterstützung sagten bereits im Herbst 2020 auch Bürgermeister Thomas Glasbrenner sowie der Grundschul-Förderverein Horrenberg-Balzfeld e.V. zu.  Ende Dezember 2020 konnte sich die Schule noch über eine Finanzspritze für das Projekt freuen, welches aus Mitteln des Fonds „Nachhaltigkeit der Volksbank Kraichgau“ gefördert wurde. (Informationen zum Fonds Nachhaltigkeit finden Sie unter vbkraichgau.de/fonds-nachhaltigkeit). Mit diesen finanziellen Mitteln wurden die neuen Hochbeete sowie die Regenwassertonne finanziert.

Vor den Osterferien lichtete der Bauhof in einer mehrtägigen Aktion die Büsche und Bäume um den Schulgarten herum. Anschließend wurde mit einigen helfenden Händen die Erde gefräst und Steine gesetzt, um die Hochbeete auf einem stabilen Fundament zu platzieren. 

Die gartenbegeisterte Mitarbeiterin des Teams der Grundschule, Katja Andres, übernahm in ihrer Freizeit einen Großteil der Streichaktion der Hochbeete. Somit konnten diese schneller als geplant an ihren Plätzen aufgestellt werden. Ein kostenloser Erdaushub aus dem nahegelegenen Neubaugebiet diente zur Befüllung der Beete. Kurzum wurde der Brückentag im Mai von einigen hilfsbereiten Kolleginnen, der Schulsekretärin Monika Müller und der Bundesfreiwilligendienstleistenden Hanna Weber genutzt, um den Erdhügel  auf die Beete zu verteilen. Auch Eltern und Kinder der Klasse 2b packten an diesem Wochenende mit an.

In den Pfingstferien steht nun die Bepflanzung mit Früchten und Stauden an. Um den Schulgarten herum werden die ersten Beerensträucher und  Sommerflieder sowie viele blühende Büsche gepflanzt. Im Wesentlichen sollen sie Insekten, Bienen und Schmetterlingen anlocken und Nahrung bieten. In der weiteren Planung ist ebenfalls ein Zaun, eine Kräuterschnecke und ein Stück Wildblumenwiese vorgesehen.  Ziel ist es, den Schulgarten pflegeleicht mit viel Lehrmaterial zu gestalten. Auch sollen Sitzmöglichkeiten geschaffen werden, um diese im Sommer als Außensitzplätze zu nutzen. Weiterhin ist ein Insektenhotel vorgesehen, um Lebensraum für viele Nützlinge zu schaffen.

Wir hoffen, dass mit diesem innovativen Schritt die Grundschule Horrenberg zukünftig nicht nur unseren Kindern die Freude am Gärtnern vermittelt, sondern auch einen Teil zur Erhaltung der Artenvielfalt in unserer Region beiträgt.  

Infobereiche